Aktualisiert am 27.11.2021

Inhalt:
– Allgemeine Geschäftsbedingungen
– Zusätzliche Bedingungen für die Teilnahme an Seminaren und Workshops
– Ergänzungen für die Teilnahme an Reitaktivitäten

§ 1 Geltung, Begriffsdefinitionen

(1) hoBLAho Hof Blankenhorn, Markus Blankenhorn, Dorfstraße 38, 17099 Galenbeck OT Sandhagen, Deutschland (im Folgenden: „wir“ oder „hoBLAho Hof Blankenhorn“) betreibt unter der Webseite https://hoblaho.com einen Online-Shop für Waren, Digitale Güter und Dienstleistungen. Die nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Leistungen zwischen uns und unseren Kunden (im Folgenden: „Kunde“ oder „Sie“) in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung, soweit nicht etwas anderes ausdrücklich vereinbart wurde. (2) „Verbraucher“ im Sinne dieser Geschäftsbedingungen ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. „Unternehmer“ ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt, wobei eine rechtsfähige Personengesellschaft eine Personengesellschaft ist, die mit der Fähigkeit ausgestattet ist, Rechte zu erwerben und Verbindlichkeiten einzugehen.

§ 2 Zustandekommen der Verträge, Speicherung des Vertragstextes

(1) Die folgenden Regelungen über den Vertragsabschluss gelten für Bestellungen über unseren Online-Shop unter https://hoblaho.com. (2) Unsere Produktdarstellungen im Internet sind unverbindlich und kein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages. (3) Bei Eingang einer Bestellung in unserem Online-Shop gelten folgende Regelungen: Der Kunde gibt ein bindendes Vertragsangebot ab, indem er die in unserem Online-Shop vorgesehene Bestellprozedur erfolgreich durchläuft. Die Bestellung erfolgt in folgenden Schritten:

  1. Auswahl der gewünschten Ware, der digitalen Güter, der gewählten Dienstleistung(en),
  2. Hinzufügen der Produkte durch Anklicken des entsprechenden Buttons (z.B. „In den Warenkorb“, „In die Einkaufstasche“ o.ä.),
  3. Prüfung der Angaben im Warenkorb,
  4. Aufrufen der Bestellübersicht durch Anklicken des entsprechenden Buttons (z.B. „Weiter zur Kasse“, „Weiter zur Zahlung“, „Zur Bestellübersicht“ o.ä.),
  5. Eingabe/Prüfung der Adress- und Kontaktdaten, Auswahl der Zahlungsart, Bestätigung der AGB und Widerrufsbelehrung,
  6. Abschluss der Bestellung durch Betätigung des Buttons „Jetzt kaufen“. Dies stellt Ihre verbindliche Bestellung dar.
  7. Der Vertrag kommt zustande, indem Ihnen innerhalb von drei Werktagen an die angegebene E-Mail-Adresse eine Bestellbestätigung von uns zugeht.

(4) Im Falle des Vertragsschlusses kommt der Vertrag mit hoBLAho Hof Blankenhorn, Markus Blankenhorn, Dorfstraße 38, 17099 Galenbeck OT Sandhagen, Deutschland zustande. (5) Vor der Bestellung können die Vertragsdaten über die Druckfunktion des Browsers ausgedruckt oder elektronisch gesichert werden. Die Abwicklung der Bestellung und Übermittlung aller im Zusammenhang mit dem Vertragsschluss erforderlichen Informationen, insbesondere der Bestelldaten, der AGB und der Widerrufsbelehrung, erfolgt per E-Mail nach dem Auslösen der Bestellung durch Sie, zum Teil automatisiert. Wir speichern den Vertragstext nach Vertragsschluss nicht. (6) Eingabefehler können mittels der üblichen Tastatur-, Maus- und Browser-Funktionen (z.B. »Zurück-Button« des Browsers) berichtigt werden. Sie können auch dadurch berichtigt werden, dass Sie den Bestellvorgang vorzeitig abbrechen, das Browserfenster schließen und den Vorgang wiederholen. (7) Die Abwicklung der Bestellung und Übermittlung aller im Zusammenhang mit dem Vertragsschluss erforderlichen Informationen erfolgt per E-Mail zum Teil automatisiert. Sie haben deshalb sicherzustellen, dass die von Ihnen bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse zutreffend ist, der Empfang der E-Mails technisch sichergestellt und insbesondere nicht durch SPAM-Filter verhindert wird.

§ 3 Gegenstand des Vertrages und wesentliche Merkmale der Produkte

(1) Bei unserem Online-Shop ist Vertragsgegenstand:

  1. Der Verkauf von Waren. Die konkret angebotenen Waren können Sie unseren Artikelseiten entnehmen.
  2. Der Verkauf von digitalen Gütern, z.B. Software oder Mediendownloads. Die konkret angebotenen digitalen Güter können Sie unseren Artikelseiten entnehmen.
  3. Die Erbringung von Dienstleistungen. Die konkret angebotenen Dienstleistungen können Sie unseren Artikelseiten entnehmen.

(2) Die wesentlichen Merkmale der Ware, digitalen Güter und Dienstleistungen finden sich in der Artikelbeschreibung. (3) Für den Verkauf digitaler Produkte gelten die aus der Produktbeschreibung ersichtlichen oder sich sonst aus den Umständen ergebenden Beschränkungen, insbesondere zu Hard- und/oder Softwareanforderungen an die Zielumgebung. Wenn nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart ist, ist Vertragsgegenstand nur die private und gewerbliche Nutzung der Produkte ohne das Recht zur Weiterveräußerung oder Unterlizensierung.

§ 4 Preise, Versandkosten und Lieferung

(1) Die in den jeweiligen Angeboten angeführten Preise sowie die Versandkosten sind Gesamtpreise und beinhalten alle Preisbestandteile einschließlich aller anfallenden Steuern. (2) Der jeweilige Kaufpreis ist vor der Lieferung des Produktes zu leisten (Vorkasse), es sei denn, wir bieten ausdrücklich den Kauf auf Rechnung an. Die Ihnen zur Verfügung stehenden Zahlungsarten sind unter einer entsprechend bezeichneten Schaltfläche im Online-Shop oder im jeweiligen Angebot ausgewiesen. Soweit bei den einzelnen Zahlungsarten nicht anders angegeben, sind die Zahlungsansprüche sofort zur Zahlung fällig. (3) Bei einem Kauf auf Rechnung beträgt der Mindestbestellwert 100€ für diese Zahlungsart. (4) Zusätzlich zu den angegebenen Preisen können für die Lieferung von Produkten Versandkosten anfallen, sofern der jeweilige Artikel nicht als versandkostenfrei ausgewiesen ist. Die Versandkosten werden Ihnen auf den Angeboten, ggf. im Warenkorbsystem und auf der Bestellübersicht nochmals deutlich mitgeteilt. (5) Alle angebotenen Produkte sind, sofern nicht in der Produktbeschreibung deutlich anders angegeben, sofort versandfertig (Lieferzeit: keine Lieferzeit (z.B. Download) nach dem Eingang der Zahlung bzw. nach dem Eingang der Bestellung bei einem Kauf auf Rechnung). (6) Es bestehen die folgenden Liefergebietsbeschränkungen: Die Lieferung erfolgt in folgende Länder: Deutschland.

§ 5 Zurückbehaltungsrecht, Eigentumsvorbehalt

(1) Ein Zurückbehaltungsrecht können Sie nur ausüben, soweit es sich um Forderungen aus demselben Vertragsverhältnis handelt. (2) Die Ware bleibt bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises unser Eigentum.

§ 6 Widerrufsrecht

Als Verbraucher haben Sie ein Widerrufsrecht. Dieses richtet sich nach unserer Widerrufsbelehrung.

§ 7 Haftung

(1) Vorbehaltlich der nachfolgenden Ausnahmen ist unsere Haftung für vertragliche Pflichtverletzungen sowie aus unerlaubter Handlung auf Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit beschränkt. (2) Wir haften bei leichter Fahrlässigkeit im Falle der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder bei Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht unbeschränkt. Wenn wir durch leichte Fahrlässigkeit mit der Leistung in Verzug geraten sind, wenn die Leistung unmöglich geworden ist oder wenn wir eine vertragswesentliche Pflicht verletzt haben, ist die Haftung für darauf zurückzuführende Sach- und Vermögensschäden auf den vertragstypisch vorhersehbaren Schaden begrenzt. Eine vertragswesentliche Pflicht ist eine solche, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet und auf deren Einhaltung Sie regelmäßig vertrauen dürfen. Dazu gehört insbesondere unsere Pflicht zum Tätigwerden und der Erfüllung der vertraglich geschuldeten Leistung, die in § 3 beschrieben wird.

§ 8 Vertragssprache

Als Vertragssprache steht ausschließlich Deutsch zur Verfügung.

§ 9 Gewährleistung

(1) Die Gewährleistung richtet sich nach den gesetzlichen Bestimmungen. (2) Gegenüber Unternehmern beträgt die Gewährleistungsfrist auf gelieferte Sachen 12 Monate. (3) Als Verbraucher werden Sie gebeten, die Sache/die digitalen Güter oder die erbrachte Dienstleistung bei Vertragserfüllung umgehend auf Vollständigkeit, offensichtliche Mängel und Transportschäden zu überprüfen und uns sowie dem Spediteur Beanstandungen schnellstmöglich mitzuteilen. Kommen Sie dem nicht nach, hat dies natürlich keine Auswirkung auf Ihre gesetzlichen Gewährleistungsansprüche.

§ 10 Schlussbestimmungen

(1) Es gilt deutsches Recht. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur, soweit hierdurch der durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates des gewöhnlichen Aufenthaltes des Verbrauchers gewährte Schutz nicht entzogen wird (Günstigkeitsprinzip). (2) Die Bestimmungen des UN-Kaufrechts finden ausdrücklich keine Anwendung. (3) Sofern es sich beim Kunden um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder um ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus Vertragsverhältnissen zwischen dem Kunden und dem Anbieter der Sitz des Anbieters.

AGB für Seminare und Workshops von hoblaho

Geltungsbereich und verwendete Begriffe

Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die Anmeldung und die Teilnahme an Seminaren und Workshops von hoblaho. Diese sind im Folgenden unter dem Begriff Veranstaltungen zusammengefasst. Die Personen, die sich für solche Veranstaltungen anmelden, werden im Folgenden als Teilnehmerinnen und Teilnehmer angesprochen. 

Anmeldung

Die Anmeldung für eine Veranstaltung von hoblaho erfolgt ausschließlich online über die Website hoblaho.com. Die Angabe einer gültigen E-Mailadresse der Teilnehmerin / des Teilnehmers ist verbindlich.

Die Angaben auf der Website von hoblaho stellen kein verbindliches Vertragsangebot über die Teilnahme an einer Veranstaltung dar.

Die Anmeldung erfolgt per Onlineformular über die Website in folgenden Schritten:

1. Die Teilnehmerin / der Teilnehmer wählt die gewünschte Veranstaltung aus.

2. Durch Anklicken des jeweils entsprechenden Buttons erhält die Teilnehmerin / der Teilnehmer die Möglichkeit, nähere Informationen über die Veranstaltung zu erhalten, das Anmeldeformular auszufüllen und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die Datenschutzerklärung sowie die Widerrufserklärung zur Kenntnis zu nehmen. Die Kenntnisnahme muss bestätigt werden.

3. Um die Anmeldung abzuschließen, klickt die Teilnehmerin / der Teilnehmer den Button „Jetzt kostenpflichtig buchen“ an. Dies stellt eine verbindliche Anmeldungserklärung der Teilnehmerin / des Teilnehmers dar.

4. Sofern zum Zeitpunkt des Eingangs der Anmeldung beim Veranstalter freie Plätze zu vergeben sind, erfolgt eine Anmeldebestätigung per E-Mail an die Teilnehmerin / den Teilnehmer. Andernfalls erfolgt das Angebot zur Aufnahme in die Warteliste. Dieses Angebot muss von der Teilnehmerin / dem Teilnehmer nochmals bestätigt werden.

Für die Anmeldung gilt:

Die Teilnehmerin / der Teilnehmer ist für einen Zeitraum von zwei Wochen nach Zugang der Anmeldung bei hoblaho an ihre/seine Erklärung, an einer Veranstaltung von hoblaho teilnehmen zu wollen, gebunden.

Mit Zugang der Anmeldebestätigung durch hoblaho per E-Mail bei der Teilnehmerin / dem Teilnehmer kommt ein verbindlicher Vertrag über die Teilnahme an einer Veranstaltung von hoblaho zustande.

Vertragspartner der Teilnehmerin / des Teilnehmers ist die hoblaho gGmbH, Dorfstraße 38, 17099 Galenbeck OT Sandhagen, Tel.: 0171 1986133, E-Mail: hallo@hoblaho.com.

Die Teilnehmerin / der Teilnehmer hat auf eigene Verantwortung sicherzustellen, dass ihre /seine angegebenen Kontaktdaten zutreffend sind. Für die E-Mailadresse der Teilnehmerin / des Teilnehmers gilt zusätzlich, dass ein reibungsloser Empfang von E-Mails sichergestellt ist. Dazu gehört insbesondere, dass Spamfilter oder vergleichbare Vorrichtungen die Kommunikation nicht verhindern.

Der Veranstalter behält sich das Recht vor, Anmeldungen, die nach der jeweiligen Anmeldefrist eingehen oder die maximale Teilnehmerzahl überschreiten, nicht zu berücksichtigen. In einem solchen Fall wird die Teilnehmerin / der Teilnehmer per E-Mail benachrichtigt. Die Verteilung der begrenzten Plätze erfolgt nach dem Eingangsdatum der Anmeldungen.

Als Vertragssprache gilt ausschließlich die deutsche Sprache (Deutsch).

Geschäftsbedingungen

Mit der Anmeldung anerkennt die Teilnehmerin / der Teilnehmer die Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die Datenschutzerklärung sowie die Widerrufserklärung für Veranstaltungen von hoblaho als verbindlichen Bestandteil des mit dem Zugang der Anmeldebestätigung durch hoblaho bei der Teilnehmerin / dem Teilnehmer zustande gekommenen Vertrages zwischen hoblaho und der Teilnehmerin / dem Teilnehmer an.

Veranstaltungsgebühren

Mit Zugang der Anmeldebestätigung durch hoblaho bei der Teilnehmerin / dem Teilnehmer wird die für die jeweilige Veranstaltung angegebene Teilnahmegebühr fällig. Bei einer verkürzten Teilnahme ist die Reduzierung der Teilnahmegebühr nicht möglich. Die Kosten für Unterkunft und Verpflegung sind, wenn nicht anders angegeben, in der Teilnahmegebühr nicht enthalten.

Zahlung

Hoblaho behält sich das Recht vor, bei einer verspäteten Zahlung oder Nichtzahlung vom Vertrag zurückzutreten sowie die Teilnehmerin / den Teilnehmer von der Teilnahme an der Veranstaltung auszuschließen.

Unterkunft und Verpflegung

Die Teilnehmerin / der Teilnehmer muss, soweit nicht anders angegeben, Unterkunft und Verpflegung selbst organisieren. Dies ist bei der jeweiligen Veranstaltung ausgewiesen.

Rücktritt der Teilnehmerin oder des Teilnehmenden vor Seminarbeginn

Der Rücktritt vom Vertrag ist ausschließlich in schriftlicher Form per Postsendung oder E-Mail gültig. Als Zeitpunkt der Rücktrittserklärung ist das Eingangsdatum bei hoblaho entscheidend.

Trifft die Rücktrittserklärung vor dem Tag des Anmeldeschlusses der betreffenden Veranstaltung bei hoblaho ein, wird eine Bearbeitungsgebühr von 30 € fällig. Trifft die Rücktritterklärung am Tag des Anmeldeschlusses oder danach bei hoblaho ein, wird die Teilnahmegebühr in voller Höhe berechnet. Kann eine Person von der Warteliste nachrücken, wird lediglich eine Bearbeitungsgebühr von 30 € fällig.

Die Bearbeitungs- bzw. fällige Teilnahmegebühr nach einem Rücktritt der Teilnehmerin / des Teilnehmers kann von hoblaho mit einer bereits entrichteten Teilnahmegebühr verrechnet werden.

Der Teilnehmerin / dem Teilnehmer bleibt ausdrücklich vorbehalten, im Einzelfall nachzuweisen, dass hoblaho durch ihren/seinen Rücktritt ein wesentlich geringerer Schaden bzw. wesentlich geringere Aufwendungen als die hier genannte Bearbeitungs- bzw. Teilnahmegebühr oder überhaupt kein Schaden bzw. überhaupt keine Aufwendungen entstanden sind.

Das Recht der Teilnehmerin oder des Teilnehmers, aus wichtigem Grund vom Vertrag zurückzutreten (z. B. mit Nachweis einer schweren Erkrankung) bleibt unberührt.

Rücktritt des Veranstalters vor Seminarbeginn

Hoblaho behält sich vor, aus wichtigem Grund vom Vertrag mit einer Teilnehmerin oder einem Teilnehmer zurückzutreten. Ein wichtiger Grund ist dann gegeben, wenn hoblaho die Veranstaltung aus Gründen, die von hoblaho nicht zu vertreten sind, absagen muss. Ein wichtiger Grund liegt ebenfalls vor, wenn mit Ablauf der Anmeldefrist nicht die im Anmeldeformular angegebene Mindestteilnehmerzahl erreicht wird.

Sollte hoblaho aus einem der genannten wichtigen Gründe vom Vertrag zurücktreten, wird die Teilnahmegebühr in voller Höhe rückerstattet. Weitergehende rechtliche Ansprüche der Teilnehmerin / des Teilnehmers gegen hoblaho bzw. einen gesetzlichen Vertreter und/oder Erfüllungsgehilfen von hoblaho – bestehen jedoch nicht. Ausnahmen sind im Abschnitt „Haftung“ aufgeführt.

Höhere Gewalt

Wenn die Veranstaltung infolge höherer Gewalt oder eines vergleichbaren Ereignisses nicht zum vereinbarten Zeitpunkt stattfinden kann, haben beide Vertragsparteien das Recht, vom Vertrag zurückzutreten. Der Rücktritt erfolgt in schriftlicher Form per Postsendung oder E-Mail.

Bei einem solchen Rücktritt erlischt mit dem Anspruch auf die vertraglich vereinbarte Leistung auch die Gegenleistung. Bereits geleistete Zahlungen werden rückerstattet. Weitergehende rechtliche Ansprüche der Teilnehmerin / des Teilnehmers gegen hoblaho bzw. die gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen von hoblaho – bestehen jedoch nicht. Ausnahmen sind im Abschnitt „Haftung“ aufgeführt.

Höhere Gewalt oder ein vergleichbares Ereignis ist ein von außen kommendes, nicht vorhersehbares, von beiden Vertragsparteien nicht zu vertretendes und auch nicht auf zumutbare Weise abwendbares Ereignis. Ist der Aufwand für die betroffene Vertragspartei zumutbar, so liegt höhere Gewalt oder ein vergleichbares Ereignis nicht vor.

Änderungen des Veranstaltungsortes

Hoblaho behält sich das Recht vor, die jeweilige Veranstaltung an einem anderen Ort als in der Ausschreibung angegeben stattfinden zu lassen. Die Teilnehmerinnen / Teilnehmer sind hieran gebunden, sofern die Änderung im konkreten Einzelfall (insbesondere was den Anreiseweg betrifft) nicht wesentlich und damit für die Teilnehmerin / den Teilnehmer zumutbar ist.

Änderungen im Ablauf der Veranstaltung

Werden personelle Veränderungen bezüglich einer Dozentin oder eines Dozenten der jeweiligen Veranstaltung nötig, so ist die Teilnehmerin / der Teilnehmer nicht zum Rücktritt oder einer vollständigen oder teilweisen Minderung der Teilnahmegebühr berechtigt, sofern die inhaltliche Qualität der Veranstaltung gewährleistet ist. Dasselbe gilt für zeitliche Änderungen im Ablaufplan.

Urheberrechtlicher Schutz

Alle Lehrinhalte sowie die ausgegebenen Veranstaltungsunterlagen sind geistiges Eigentum von hoblaho bzw. der jeweiligen Dozentin / des jeweiligen Dozenten. Vervielfältigung oder Verbreitung an Dritte ist nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung der Eigentümerin oder des Eigentümers möglich.

Bild- und Tonaufnahmen während der Veranstaltung sind untersagt. Bei Verstößen hat hoblaho das Recht, die entsprechende Teilnehmerin oder den Teilnehmer von der Veranstaltung auszuschließen. Ein Anspruch auf vollständige oder teilweise Erstattung der Teilnahmegebühr bzw. weitergehende Ansprüche der Teilnehmerin / des Teilnehmers besteht nicht.

Haftung

Mit Ausnahme der Haftung bei Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit der Teilnehmerin / des Teilnehmers, ist die Haftung von hoblaho für etwaige Schäden der Teilnehmerin / des Teilnehmers aus Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt.

Der vorgenannte Haftungsausschluss gilt auch für leichtfahrlässige Pflichtverletzungen von Personen, die als gesetzliche Vertreter oder als Erfüllungsgehilfen für hoblaho tätig werden.

Datenschutz

Die Teilnehmerin oder der Teilnehmer erklärt sich mit der Verarbeitung und Speicherung personenbezogener Daten zum Zwecke der Organisation und Durchführung der Veranstaltung einverstanden. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.

Im Übrigen gilt für die Anmeldung und Teilnahme an Veranstaltungen die Datenschutzerklärung von hoblaho.

Streitbeilegung

Hoblaho ist zu dem nach dem Gesetz über die alternative Streitbeilegung in Verbrauchersachen (VSBG) vorgesehenen Streitbeilegungsverfahren bei der zuständigen Verbraucherschlichtungsstelle weder bereit noch verpflichtet.

Nebenabreden

Nebenabreden sind in schriftlicher Form festzuhalten, um rechtswirksam zu sein.

Widerrufsbelehrung

Sie haben das Recht, innerhalb von vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen den von Ihnen abgeschlossenen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beginnt mit dem Tag des Vertragsschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, richten Sie eine schriftliche eindeutige Erklärung per Postsendung oder E-Mail an die hoblaho gGmbH, Dorfstr. 38, 17099 Galenbeck OT Sandhagen, E-Mail: hallo@hoblaho.com. Entscheidend ist in diesem Fall das Datum der Absendung des Widerrufs.

Folgen des Widerrufs

Bei Widerruf erstattet hoblaho die vollständige Teilnahmegebühr innerhalb von vierzehn Tagen zurück. Entscheidend ist in diesem Fall das Eingangsdatum des schriftlichen Widerrufs. Für diese Rückzahlung verwendet hoblaho dasselbe Zahlungsmittel wie bei der ursprünglichen Transaktion. Abweichende Transaktionswege müssen ausdrücklich vereinbart werden.

AGBs  – Allgemeine Geschäftsbedingungen
Teilnahme am Reitunterricht der hoblaho – Reitschule 

Hof Blankenhorn
Dorfstr. 38
17099 Galenbeck OT Sandhagen

0171 1986133 | hallo@hoblaho.com

1. Haftung

Reiten ist grundsätzlich mit einem gewissen Risiko verbunden, da Pferde Lebewesen und Fluchttiere und nicht alle Reaktionen vorhersehbar sind. Der Betrieb haftet im Rahmen seiner Betriebshaftpflichtversicherung nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Bei Fahrlässigkeit oder Vorsatz durch Dritte ist eine Haftung ausgeschlossen. Haftungsansprüche müssen unmittelbar nach dem Schadenseintritt – jedoch spätestens innerhalb von 24 Stunden bei uns gemeldet werden. Insbesondere für die Verschmutzung oder Beschädigung von Kleidung oder das

Abhandenkommen von Wertgegenständen wird keine Haftung übernommen.

Die Aufsichtspflicht in der Arbeit mit Kindern erstreckt sich nur für das konkrete

Angebot, z.B. den Reitunterricht auf dem Reitplatz.

(Bei der Vor- und Nachbereitung der Reitstunde können die Kinder nach Absprache

gern helfen – allerdings liegt die Aufsichtspflicht hier bei einem Erziehungsberechtigten).

Am Reitunterricht und den Reitkursen/-angeboten kann nur teilgenommen werden, wenn die AGB‘s zur Kenntnis und bestätigt worden sind.

2. Sicherheit

Der Reitschüler muss geeignete Kleidung und einem passenden Reithelm (muss der EN 1384 entsprechen) während des Reitens tragen. Es sollte, wenn vorhanden, eine Reithose und Reitstiefel getragen werden. Eine lange bequeme, nicht zu weite Hose und Gummistiefel sind ebenfalls möglich. Turnschuhe oder ähnliches Schuhwerk sind aus Sicherheitsgründen beim Reitunterricht und Ausritten nicht erlaubt. Reithelme können bis zu einer bestimmten Anzahl bei uns kostenfrei ausgeliehen werden. Bei Zuwiderhandlung durch den Reitschüler erlischt der Versicherungsschutz.

3. Unterricht und Preise

Die Reitkurse finden zu den angegebenen Terminen während der Schulzeit statt.
Bei extremer Wetterlage wie starker Wind, Sturm, extreme Kälte oder Hitze u.ä. findet der Unterricht trotzdem statt, wenn nicht anders ausgemacht. In diesen Stunden erfolgt Theorieunterricht wie auch Körperarbeit und Sitzschulung für den Reiter am Boden. Dadurch schult der Reiter seine Fähigkeiten und optimiert sein Können auf dem Pferd. 

In den gesamten Schulferien und an gesetzlichen Feiertagen findet, wenn ich anders ausgemacht, kein Unterricht statt. Es werden jedoch Ferienreitkurse angeboten, an denen gegen gesonderte Bezahlung teilgenommen und auf unserer Homepage gebucht werden können.

Die aktuellen Preise für die einzelnen Angebote liegen bei uns vor Ort aus, können auf Wunsch per Mail zugesendet werden oder sind auf der Homepage zu finden: www.hoblaho.com/reitunterricht .

4. Zahlung

Der Betrag für die verschiedenen Reitkurse werden direkt bei der Anmeldung online bezahlt. Die Anmedlung erfolgt online und leitet durch den Bezahlungsprozess. Sollte eine Onlinebuchung und -zahlung nicht möglich sein sind wir unter der Mailadresse: hallo@hoblaho.com erreichbar.

Sollten Unterrichtsstunden aufgrund einer Absage von Hof Blankenhorn oder vom unterrichtenden Reitlehrer ausfallen, erfolgt eine Rückerstattung des jeweiligen Betrages.

Die Zahlungsweise bei Ferienkursen oder Seminaren ist in den (Online-)Anmeldeformularen geregelt. 

5. Unterrichtsausfall und Nachholtermine

Fällt der Unterricht aus betrieblichen Gründen aus, bieten wir einen Ersatztermin an. Dies gilt nicht für Stunden, die aus von der Reitschule nicht zu vertretenden Gründen (extreme Straßen- und/ oder Witterungsverhältnissen) abgesagt werden müssen.

.Einzelstunden

Der Anspruch auf eine Einzelnachholstunde erlischt, wenn nicht rechtzeitig bis 9 Uhr des Vortages

telefonisch, per SMS oder per Email die Reitstunde abgesagt wird.

Rechtzeitig abgesagte Einzelreitstunden können innerhalb von 7 Wochentagen nachgeholt werden,

sofern ein Platz frei (freigeworden) ist. Das muss mit dem/der zuständigen Reitlehrer/in abgesprochen werden.Kann seitens der Reitschule kein alternativer Platz innerhalb von 7 Wochentagen angeboten

werden, so erlischt der Anspruch auf eine Nachholstunde.

Sollten Sie es einmal nicht pünktlich zu einer Reitstunde schaffen, informieren Sie uns bitte rechtzeitig. Wurden Reitstunden nicht rechtzeitig bis 9 Uhr des Vortags abgesagt müssen wir Ihnen  dies Stunden ausnahmslos berechnen.

.Gruppenstunden & Reitkurse

Gruppenstunden und Reitkurse können nach ihrem Beginn nicht mehr Widerrufen werden. Du kannst jemand anderen suchen der deinen gebuchten Kurs übernimmt. Bitte teile uns den neuen Teilnehmer schnellstmöglich mit.

Kann ein Schüler an einem Termin des Reitkurses oder der Gruppenreitstunde nicht teilnehmen, kann er sich von jemand anderen vertreten lassen. Bitte melde diese Person bis spätestens 2h vor Kursbeginn mit Name, Nachname, Adresse, Geburtsdatum und Kontaktnummer bei uns an. Für die Verrechnung der Kosten übernehmen wir keine Veantwortung. Dies muss zwischen den Kursteilnehmern geregelt werden. 

Bei Abwesenheit eines Teilnehmers werden keine Kosten zurückerstattet. 

Wir sind dankbar über eine frühzeitige Abmeldung für unsere Planung.

Da jedes Pferd auch einen schlechten Tag haben oder durch Krankheit beeinträchtigt sein kann, kann es zu Ausfall für nur einen Kursteilnehmer (bzw. seinem Pferd) kommen. Sollte der Teilnehmer aus diesem Grund nicht an der Gruppenreitstunde teilnehmen können, wird ein Ersatztermin oder eine Rückerstattung für diesen Teilnehmer angeboten. 

.Reit- und Freizeitangebote

Bei weiteren (pädagogischen) Reitangeboten gelten die Bedingungen auf den jeweiligen Anmeldungsformularen.  

6. Verhalten während der Reitstunden

Während der gesamten Zeit mit dem Pferd soll ein freudiges und sicheres Lernen stattfinden können. Je wohler sich das Pferd fühlt, umso sicherer ist die gemeinsame Zeit. Wir gehen davon aus, dass wir das Wohl des Tieres im Blick behalten und bei Veränderungen oder Auffälligkeiten auf die einzelnen Bedürfnisse von sowohl dem Pferd als auch seinem Reiter eingehen werden. Dadurch können die Reitstunden manchmal auch anders Verlaufen als geplant. 

Während der Reitstunden werden ausschließlich die Anweisungen des Reitlehrers

befolgt. Nichteinhalten der Anweisungen führen zum Abbruch der Reitstunde bzw. zum

Ausschluss des jeweiligen Reitschülers vom Reitunterricht.

Der Reitplatz darf nur nach Aufforderung und Erlaubnis durch den Reitlehrer betreten werden.
Eltern, Geschwister und Verwandte dürfen beim Unterricht zuschauen. Freunde und Bekannte dürfen nach Absprache mit dem/der Reitlehrer/in und dem/den Reitschüler/n zuschauen.

Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Kinder während einer Reitstunde nicht in der Nähe

des Reitplatzes toben, um die Reiter und Pferde nicht zu gefährden.

Beim Reiten in der Gruppe wird sich immer nach dem schwächsten Reiter gerichtet.

Es wird sorgsam mit dem Material für die Pferde und der Reiter umgegangen.

Bei einem Reitunfall oder in Gefahrensituationen gilt es immer zuerst dem Reiter Hilfe zu leisten und erst nach Absicherung des Verletzten, dem Tier zu helfen. Für sicheres Verhalten in so einer Notsituation dient die Erste-Hilfe-Tafel an der Reitschule und hole schnellstmöglich eine/n ReitlehrerIn oder MitarbeiterIn. 

7. Verhalten auf dem Hof

Es ist nicht gestattet, die Pferdekoppel oder die Pferdeboxen unerlaubt zu betreten.

Das Füttern der Pferde ist verboten! Auch das Füttern von Gras, Heu oder Ähnlichem

kann unter den Pferden zu Futterneid führen oder sie im schlimmsten Fall krank machen und ist deshalb strengstens untersagt.

Rauchen ist nur an den ausgewiesenen Plätzen erlaubt.
Müll wird entweder in den aufgestellten Mülleimern entsorgt oder wieder mitgenommen.

Produkt zum Warenkorb hinzugefügt.
0 Artikel - 0,00